Impressum
 
dr-lagodka
 

3D-Wirbelsäulenvermessung (Optrimetrie)

 

Die dreidimensionale licht-optische Vermessung der Wirbelsäule dient zur Erkennung von Fehlstellungen des Muskel, Band und Skelettes (Wirbelsäulenseitabweichungen, Beckenschiefstand, Skoliose) und deren Beseitigung.

Es werden Abweichungen der Wirbelsäule, Fehlhaltungen und Verdrehung des Körpers objektiv sichtbar gemacht. Während der Vermessung steht der Patient auf einer Gleichgewichtsplatte die unterschiedlich angehoben werden kann. Bei der Untersuchung wird über eine Videokamera und eine angeschlossene Datenbank mit Softwareprogramm das dreidimensionale Bild des Körpers übertragen. Eine Gleichgewichtsplatte bietet die Möglichkeit, eine Wirbelsäulenbegradigung zu simulieren. Das angeschlossene Softwareprogramm rechnet das Rotationsverhalten der Wirbelsäule und den zu verordnenden Beinlängenausgleich aus. Durch das optrimetriesche Analyseverfahren ist eine sehr gezielte Therapie von Schuh-Erhöhungen und Einlagen oder über gezieltes Muskeltraining durch den Orthopädieschuhtechniker oder Physiotherapeuten möglich. Nach erfolgreicher Therapie lässt sich mit einer Nachmessung aufzeigen ob die Körperstatik verbessert wurde.

Wichtig ist, daß der Patient vor der optimetriechen Vermessung durch eine gezielte manuelle Therapie von Funktionsstörungen Verspannungen und Dysbalancen des Bewegungsapparates befreit wird!

 

dr. LAGODKA
3D-Wirbelsäulenvermessung
(Optrimetrie)
       
Dr.-ThomasLagodka | Innovative Orthopädie | Münsterplatz 22, 53111 Bonn | Tel : 0228 - 60 42 90 | Dr.Lagodka@orthopaediebonn.de | www.dr-lagodka.de